Anmeldung für die Orientierungsstufe

Telefonische Terminvereinbarung ist ab sofort möglich

Das Gymnasium auf der Karthause besitzt mit dem Sportprofil, der breiten bilingualen Ausbildung im MINT - Bereich (Mathematik, Chemie, Biologie) und in den gemeinschaftskundlichen Fächern (Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde)  sowie dem Sprachprofil in der Klasse 9 und 10 ein absolutes Alleinstellungsmerkmal im nördlichen Rheinland-Pfalz. Wie in den letzten Jahren, erwarten wir wieder sehr hohe Anmeldezahlen und bitten Sie, die folgenden Informationen zu beachten:

Die diesjährigen Beratungsgespräche und Anmeldungen der neuen Schülerinnen und Schüler für die Orientierungsstufe sind am Samstag, 18.02.2017 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und an den Schultagen vom 15.02. – 22.02.2017 nach vorheriger Terminabsprache (Tel.-Nr. 0261/95316-0) vorgesehen.

Zum Anmeldetermin bitten wir folgende Unterlagen mitzubringen:
- die von der Grundschule ausgehändigten Formulare (gelb), (bitte 2 Alternativschulen angeben)
- das letzte Halbjahreszeugnis (Original u. Kopie),
- das Stammbuch bzw. die Geburtsurkunde des Kindes und
- 1 Passfoto
- ausgefüllten Anmeldebogen (diesen finden Sie hier).

Die Termine können ab sofort unter 0261-953160 vereinbart werden.

Das Gymnasium auf der Karthause stellt sich vor

Tag der offenen Tür am Samstag, dem 21.01.2017

Tag der offenen TürWelche Schule soll mein Kind nach Abschluss der vierten Klasse besuchen? Was kann das Gymnasium auf der Karthause in diesem Zusammenhang meinem Kind bieten? Wie sieht der dortige Schulalltag aus? Diese Fragen möchten wir am Samstag, dem 21. Januar 2017, am Tag der offenen Tür von 09:00 Uhr bis 13:05 Uhr beantworten. Die Schulgemeinschaft hat ein tolles und interessantes Programm vorbereitet, zu dem wir alle interessierten Viertklässler und ihre Eltern herzlich einladen. Für die kleinen Geschwister ist ein Betreuungsangebot vorhanden. Die Veranstaltung beginnt um 09:00 Uhr in unserer Aula. Nach einem kurzen Begrüßungsprogramm, werden die Viertklässler von unseren Schülerpaten durch das Gebäude geführt und können an unterschiedlichen Angeboten, die unseren Schulalltag repräsentieren, teilnehmen. In diesem Zeitraum erhalten die Eltern wichtige Informationen über unsere Schule. Abschließend lädt der Förderverein zu einer Tasse Kaffee ein und die Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern bis 13:05 Uhr in den stattfindenen Unterricht "hineinschnuppern". Für die Interessierten an der Sportklasse findet in der Sporthalle ein kleiner sportmotorischer "Schnuppertest" statt. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Einen Flyer mit aktuellen Informationen zu unserem Schulprofil erhalten Sie hier.

JUNIOR-COACHES bringen Zukunft ins Spiel

DFB-Projekt startet an der Eliteschule des Sports

Junior Coach An unserer Eliteschule des Sports werden zurzeit zehn Schülerinnen und Schüler zu DFB-JUNIOR-COACHES ausgebildet. Das Gymnasium auf  der Karthause ist somit eine von bundesweit fast 200 Schulen, an denen Jugendliche zu jungen Trainern ausgebildet werden.
Nach sehr erfolgreichen drei Schuljahren seit 2013 mit etwa 10.000 zertifizierten DFB-JUNIOR-COACHES sollen im laufenden Schuljahr weitere  4.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland die Ausbildung zum DFB-JUNIOR-COACH durchlaufen. Der vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte DFB-JUNIOR-COACH wird vom neuen DFB-Präsidenten Reinhard Grindel als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet.

Besuch des stationären Hospiz´ in Koblenz

Exkursion des 13er Grundkurs Religion

Ekursion2016HospizDer Religionskurs der 13. Jahrgangsstufe von Herrn Kunert, besuchte am 7. Dezember 2016 das stationäre Hospiz in Koblenz. Dort wurde den Schülern die Einrichtung gezeigt und das Leben der Patienten nahe gebracht. In anschließender Diskussionsrunde wurden Fragen rund um den Tod gestellt. Die Leiterin des Hospiz stand den Schülern Rede und Antwort. Sie stellte das Hospiz als offene Einrichtung dar, um Menschen einen Platz zu bieten, in dem sie sich auf Ihren Tod vorbereiten können. Die letzte Zeit ihres Lebens soll ohne Tabus stattfinden, damit die Patienten ihren Tod akzeptieren und in Ruhe von ihrem Leben loslassen können. Anschließend besprach sich der Kurs in einem nahegelegenen Café. Die Eindrücke der Meisten waren positiv, da es sich viele bedrückender vorgestellt haben. Natürlich ist die Trauer und das Leid in einem Hospiz nicht wegzudenken, jedoch haben die Schüler gelernt, dass der Tod zum Leben dazu gehört und es wichtig ist ein erfülltes Leben zu leben!

Yannick Huschka

Aufnahmegespräche für Realschüler plus u.a.,

die ab dem Schuljahr 2017/18 die Oberstufe des Gymnasiums besuchen wollen

Die Aufnahmegespräche finden zu folgenden Zeiten statt:

  • Mittwoch,  den  01.02.2017  um  08.45 Uhr und 10.30 Uhr
  • Freitag, den 03.02.2017 um 08.00 Uhr und 09.45 Uhr
  • Montag, den 06.02.2017 um 09.45 Uhr und 13.30 Uhr
  • Mittwoch, den 08.02.2017 um  08.45 Uhr und 10.30 Uhr
  • Mittwoch, den 15.02.2017 um 08.45 Uhr und 10.30 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie unbedingt zuerst telefonisch mit unserem Sekretariat (Frau Weiß/Tel.Nr.: 0261-95316-13, vormittags bis 13.30 Uhr) einen persönlichen Termin zu einem der o. g. Aufnahmegespräche.

Offizielle Amtseinführung unseres Schulleiters Herrn Dirk Müller

Herzlich willkommen an der Eliteschule des Sports

Bild Einfuehrungsfeier Mueller 1 HPAm Dienstag, den 20.12.2016 wurde unser neuer Schulleiter Herr OStD Dirk Müller nun auch offiziell in sein Schulleiteramt eingeführt. In einer Feierstunde mit musikalischerBegleitung durch das Thomas Kranz Trio, den Orientierungsstufenchor, Einzeldarbietungen von Schülern, die Lehrerband und den Schulchor führte der stellvertretende Schulleiter Herr StD Dirk Zerwes durch das Programm. Die offizielle Einführung mit Überreichung der Urkunde übernahm Herr RSD Stefan Hammer, der ADD-Referent unserer Schule. Zahlreiche Redner wandten sich mit Grußworten an den neuen Schulleiter, so die Kulturdezernentin Frau Dr. Theis-Scholz, Frau OstD‘ Datzert-Balthasar von der Bezirksdirektorenvereinigung sowie unser ehemaliger Schulleiter Herr OStD Babucke. Auch Vertreter der Eltern, Schüler und des Personalrates kamen zu Wort. Herr Müller bedankte sich in seiner Schlussrede bei allen Anwesenden, die bei der Gestaltung der gelungenen Einführungsfeier mitgewirkt haben, sowie bei einzelnen Personen, die ihn auf seinem bisherigen Lebens- und Karriereweg begleitet haben.

Im Anschluss an den offiziellen Teil konnten in geselliger Runde noch einige Gedanken über vergangene Zeiten und zukünftige Ziele ausgetauscht werden.