Bitte um Unterstützung!

Liebe Schulgemeinschaft,

der schreckliche Krieg in der Ukraine wütet nun seit über einer Woche!

Das Gymnasium auf der Karthause möchte sich mit dem Aufruf zur Teilnahme an der Sammlung der „Aktion Direkthilfe“ für ukrainische Kriegsflüchtlinge an der Unterstützung für die vielen Opfer beteiligen. Ganz bewusst führen wir keine eigene Sammlung durch, sondern weisen –  nach Absprache mit den Organisatoren –  auf die Aktion der regionalen Aktion Direkthilfe hin, die die logistischen Voraussetzungen aufweist und Verbindungen vor Ort in den Flüchtlingslagern hat.

Wir bitten Sie eindringlich, im Sinne der unzähligen Kinder, Mütter und Senioren, die sich auf der Flucht befinden, an den Sammlungen teilzunehmen oder die regionale Aktion Direkthilfe finanziell zu unterstützen (siehe Hinweis unten).

Hier die wichtigsten Informationen der „Aktion Direkthilfe“ mit der Bitte um Beachtung:

Unzählige Menschen fliehen vor dem Krieg aus der Ukraine. Wir unterstützen diese Menschen in den jetzt entstehenden Flüchtlingseinrichtungen in Polen und Rumänien. Mit den lokalen Hilfsorganisationen haben wir den Bedarf abgeklärt. Beachten Sie, dass wir nur genau diese Hilfsgüter mitnehmen können. Diese Menschen haben ihre Heimat auf dramatische Weise verloren, aber nicht ihre Würde. Bitte spenden Sie nur Bekleidung in gutem und tragbarem Zustand. 

Wir sammeln:

  • Klappbetten, Notbetten, Feldbetten, Matratzen
  • Decken, Kissen, Schlafsäcke, Bettwäsche, Leintücher und Handtücher
  • Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, selbstredend sauber und tragbar
  • Schuhe, bitte sauber und paarweise gebündelt
  • Babywindeln, Babynahrung
  • Wasserkocher, Haartrockner
  • Hygieneartikel: Seife, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten, Duschzeug, Waschpulver, Desinfektionsmittel, Inkontinenzartikel, Binden, Tampons, Masken
  • Verbandstoffe, Mullbinden, Verbandskasten, nicht abgelaufen
  • Gummihandschuhe
  • Antiseptika, Antibiotika
  • Schreibwaren
  • Spielsachen: kleine sprachenunabhängige Spiele, Bälle, keine Plüschtiere
  • Haltbare Lebensmittel: z. B. Reis, Nudeln, Mehl, Konserven, kein Fisch, kein Fleisch, Mindesthaltbarkeit 6 – 10 Monate über das Lieferdatum hinaus
  • Rollatoren, Rollstühle und Gehhilfen

Wir sammeln in:

Spay:                       Donnerstag, 17.03.2022 von 15.00 – 18.00 Uhr im Pfarrheim

Moselweiß:            Donnerstag, 17.03.2022 von 13.00 – 16.00 Uhr und Freitag, 18.03.2022 von 12.30 – 15.30 Uhr jeweils in der Kirche

Brey:                        Freitag, 18.03.2022 von 15.00 – 18.00 Uhr im Pfarrheim

Rhens:                     Samstag, 19.03.2022 von 10.00 – 12.00 Uhr im Kaisersaal

Buchholz (56154): Donnerstag, 24.03.2022 von 14.00 – 18.00 Uhr im Pfarrsaal der Katholischen Kirche

Waldesch (56323)  Samstag, 26.03.2022 von 10.00 – 12.00 Uhr in der Kirche

Geldspenden nehmen wir gerne unter folgender Kontoverbindung entgegen:

Katholische Kirchengemeinde Rhens Aktion Direkthilfe:

Sparkasse Koblenz DE16 5705 0120 0115 4298 96

Volksbank Rhein-Nahe Hunsrück DE81 5609 0000 0504 0452 65

Weitere Informationen über die Aktion Direkthilfe unter: Aktion Direkthilfe (pfarreiengemeinschaft-koblenz-moselweiss.de)

In Hoffnung auf einen schnellen Frieden senden wir herzliche Grüße und bitten nochmal um großzügige Teilnahme an der Aktion!

Für die Schulgemeinschaft:

Dirk Zerwes (stellvertr. Schulleiter),

Christoph Geller (ÖPR),

Daniela Schmidt (SEB),

Paula Porz (SV)