Geschichte vor Ort

Geschichts-LK 12 besucht Stadtarchiv

Bild Archiv 1Vor den Weihnachtsferien besuchte unser Geschichtsleistungskurs der
Jahrgangsstufe 12 das Stadtarchiv Koblenz zum Thema ,,Revolution 1848/49'',
um die Auswirkungen der Revolution auf Koblenz und das Rheinland genauer
zu betrachten.

 

 



Doch bevor uns ein tieferer Einblick in die betreffenden Dokumente gegeben
wurde, informierte uns der Archivleiter Herr Koelges ausführlich über allgemeine
Aufgaben und Funktionen eines Archivars und des Archivs an sich.
Beispielsweise wurde uns nähergebracht, wie wichtig, aber auch wie schwierig
es ist, Essenzielles von Unwichtigem zu unterscheiden und für die Lagerung zu
selektieren. In diesem Zusammenhang wurde uns auch der Unterschied zwischen
den drei Koblenzer Archiven vermittelt: das Stadtarchiv, das für die Betreuung
und Übernahme des Registraturguts der Stadtverwaltung verantwortlich ist,
das Landeshauptarchiv, das die Forschung und das Verständnis der Geschichte
fördert, und das Bundesarchiv, das die wichtige und zentrale Überlieferung zur
Erforschung von neuerer Geschichte dauerhaft sichert. Aber eines haben die
drei Archive gemeinsam: fachgerechte Lagerung von wichtigem Schriftgut und
Bild- und Tonträgern, deren Bedeutsamkeit zum Beispiel durch historisch
wertvolle und aufwändige Gestaltung des Geschriebenen, historisch bedingte
Inhalte oder auch durch Einzigartigkeit (z.B. Wappen) gekennzeichnet ist
(siehe Foto - Kaiserurkunde von Albrecht I. aus dem Jahre 1302).
In diesem Zusammenhang wies uns Herr Koelges darauf hin, dass vor allem
im Stadtarchiv Koblenz Platzmangel herrscht und Renovierungsbedarf besteht.

Zum eigentlichen Thema unseres Besuches händigte uns Herr Koelges noch eine
ausführliche Auswahl an Dokumenten aus, darunter eine Zeittafel von
1830 - 1849, einen Stadtplan von 1840 und diverse andere Quellen.
Darauf folgend bearbeiteten wir in Gruppen, unter fachgerechter Betreuung
von Herrn Koelges, wie sich die Revolution zu dieser Zeit auf Koblenz
ausgewirkt hat - was wir Schüler als eine durchaus informative, interessante
und aufschlussreiche Abwechslung wahrnahmen. Im Allgemeinen empfand
der gesamte Kurs diese Exkursion als wiederholenswert, wofür wir uns im
Namen des ganzen Geschichts-LK bei Herr Koelges für die freundliche
Betreuung und Herr Vazzana für sein beispielhaftes Engagement bedanken
wollen.

(Ein Bericht von Mia Cappel & Emma Bauer)
Archiv Besuch 3

Archiv besuch 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen